Navigation – Plan du site

pagination

  • Ernst Otto Bräunche, Peter Steinbach (dir.), Stadt und Demokratie, Ostfildern, Thorbecke (Stadt in der Geschichte 38), 2014, 292 p., 29,00 €.
  • Thomas Noll, Urte Stobbe, Christian Scholl (dir.), Landschaft um 1800. Aspekte der Wahrnehmung in Kunst, Literatur, Musik und Naturwissenschaft Göttingen : Wallstein, 2012, 363 p., 32,90 €.
  • Jan Plamper, Geschichte und Gefühl. Grundlagen der Emotionsgeschichte München : Siedler, 2012, 478 p., 29,99 €.
  • Jonas Maatsch, Christoph Schmälze (dir.), Schillers Schädel. Physiognomie einer fixen Idee Göttingen : Wallstein Verlag, 2009, 240 p., 26,90 €.
  • Dag Henrichsen (éd.), Hans Schinz. Bruchstücke. Forschungsreisen in Deutsch-Südwestafrika : Briefe und Fotografien Basel : Basler Afrika Bibliographien (Lives Legacies Legends, 9), 2012, 188 p., 25,90 €.
  • Knut Kaiser, Bruno Merz, Oliver Bens, Reinhard F. Hüttl (dir.), Historische Perspektiven auf Wasserhaushalt und Wassernutzung in Mitteleuropa Münster, New York, München, Berlin : Waxmann (Cottbuser Studien zur Geschichte von Technik, Arbeit und Umwelt, 38), 2012, 178 p., 24,90 €.
  • Andreas von Klewitz, Carl Chun, die Valdivia und die Entdeckung der Tiefsee Berlin : Parthas Verlag Berlin, 2013, 215 p., 34,80 €.
  • Martin Scharfe, Bilder aus den Alpen. Eine andere Geschichte des Bergsteigens Wien, Köln, Weimar : Böhlau Verlag, 2013, 216 p., 22,90 €.
  • Erhard Brepohl (dir.), Theophilus Presbyter und das mittelalterliche KunsthandwerkKöln, Weimar, Wien : Böhlau, 2013, 511 p., 119 €.
  • Steffen Bruendel, Zeitenwende 1914. Künstler, Dichter und Denker im Ersten Weltkrieg München : Herbig, 2014, 304 p., 20 €.
  • Gregor Rohmann, Tanzwut. Kosmos, Kirche und Mensch in der Bedeutungsgeschichte eines mittelalterlichen Krankheitskonzepts Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht (Historische Semantik, 19), 2013, 712 p., 99,99 €
  • Gabriele Wacker, Arznei und Confect. Medikale Kultur am Wolfenbütteler Hof im 16. und 17. Jahrhundert Wiesbaden : Harrassowitz (Wolfenbütteler Forschungen, 134), 2013,
  • Volker Bauer, Holger Böning (dir.), Die Entstehung des Zeitungswesens im 17. Jahrhundert. Ein neues Medium und seine Folgen für das Kommunikationssystem der Frühen Neuzeit, Bremen : Edition Lumière (Presse und Geschichte, Neue Beiträge, 54), 2011, 479 p., 44,80 €
  • Iris Schröder, Das Wissen von der ganzen Welt. Globale Geographien und räumliche Ordnungen Afrikas und Europas 1790-1870, Paderborn : Ferdinand Schöningh, 2011, 411 p., 49,90 €
  • Richard Pohle, Max Weber und die Krise der Wissenschaft. Eine Debatte in Weimar, Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht, 2009, 160 p., 19,99 €
  • Horst Bredekamp, Matthias Bruhn, Gabriele Werner, Bildwelten des Wissens. Präparate Berlin : Akademie Verlag (Kunsthistorisches Jahrbuch für Bildkritik), 2012, 119 p.
  • Cornel Zwierlein, Der gezähmte Prometheus. Feuer und Sicherheit zwischen Früher Neuzeit und Moderne Göttingen : Vandenhock & Ruprecht (Umwelt und Gesellschaft, 3), 2011, 433 p., 49,95 €
  • Markus Messling, Champollions Hieroglyphen. Philologie und Weltaneignung Berlin : Kulturverlag Kadmos, 160 Seiten, 2012, 160 p., 19,90€
  • Hans Manfred BOCK, Reinhart MEYER KALKUS, Michel TREBISCH (dir.), Entre Locarno et Vichy. Les relations culturelles franco-allemandes dans les années 1930, Paris: CNRS Éditions (De l'Allemagne), 1993, 2 vol., 891 p., 320 FF.
  • Lars BEHRISCH (dir.), Vermessen, Zählen, Berechnen. Die politische Ordnung des Raums im 18. Jahrhundert, Frankfurt am Main : Campus (Historische Politikforschung, 6), 2006, 181 p. 24,90 €.
  • Dittmar DAHLMANN (dir.), Die Kenntnis Rußlands im deutschsprachigen Raum im 18. Jahrhundert, Göttingen : Bonn University Press bei Vandenhoeck & Ruprecht unipress (Internationale Beziehungen, 2), 2006, 313 p., 12 ill., 44,90 €.
  • Marion GINDHART, Das Kometenjahr 1618. Antikes und zeitgenössisches Wissen in der frühneuzeitlichen Kometenliteratur des deutschsprachigen Raumes, Wiesbaden : Reichert, 2006 (Wissensliteratur im Mittelalter, 44), VIII-325 p., 68 €.
  • Monica GISLER, Göttliche Natur ? Formationen im Erdbebendiskurs der Schweiz des 18. Jahrhunderts, Zürich : Chronos, 2007, 310 p., 32 €.
  • Axel RÜDIGER, Staatslehre und Staatsbildung. Die Staatswissenschaft an der Universität Halle im 18. Jahrhundert, Tübingen : Niemeyer (Hallesche Beiträge zur Europäischen Auflkärung, 15), 2005, VII-479 p., 128 €.
  • Gesa STEDMAN, Margarete ZIMMERMANN (dir.), Höfe – Salons – Akademien. Kulturtransfer und gender im Europa der frühen Neuzeit, Hildesheim/ Zürich/ New York : Olms, 2007, VII-372 p, 48 €.
  • Ulrich LEISINGER, Christoph WOLFF (dir.), Musik, Kunst und Wissenschaft im Zeitalter J. S. Bachs, Hildesheim : Olms (Leipziger Beiträge zur Bach-Forschung, 7), 2005, 197 p., 49,80 €.
  • Sarah BÖSCH, Wilhelm von Humboldt in Frankreich. Studien zur Rezeption (1797-2005), Paderborn etc. : Schöningh (Humboldt-Studien), 2006, 275 p., 39,90 €.
  • Eric J. ENGTROM, Volker HESS, Ulrike THOMS (dir.), Figurationen des Experten. Ambivalenzen der wissenschaftlichen Expertise im ausgehenden 18. und frühen 19. Jahrhundert, Frankfurt am Main etc. : Lang (Berliner Beiträge zur Wissenschaftsgeschichte, 7), 2005, 229 p., 42,50 €.
  • Michael GRÜTTNER, Biographisches Lexikon zur nationalsozialistischen Wissenschaftspolitik, Heidelberg : Synchron (Studien zur Wissenschafts- und Universitätsgeschichte, 6), 2004, 215 p., 34,80 €.
  • Tobias KAISER, Steffen KAUDELKA, Matthias STEINBACH (dir.), Historisches Denken und gesellschaftlicher Wandel. Studien zur Geschichtswissenschaft zwischen Kaiserreich und deutscher Zweistaatlichkeit, Berlin : Metropol, 2004, 318 p., 19 €.
Retour à l’index
  • Logo IFRA – Institut franco-allemand. Sciences historiques & sociales
  • Logo Goethe Universität
  • Logo Ministère des affaires étrangères
  • Logo Fondation maison des sciences de l'homme
  • Revues.org